Studiengangleitung

UNIV.-PROF. DR.-ING. MANFRED HELMUS
Bergische Universität Wuppertal
Fachbereich D // Abteilung Bauingenieurwesen
Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft

Manfred Helmus ist, neben seiner Tätigkeit als Leiter des Lehr- und Forschungsgebiets für Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal, Vorsitzender des Arbeitskreises Baubetriebswirtschaft der Schmalenbach Gesellschaft, Leiter der AHO Fachkommission Baustellenverordnung und wissenschaftlicher Berater verschiedener Gremien auf Bundes-, Landes- und Verbandsebene.

Seit 2006 leitet er den berufsbegleitenden Masterstudiengang Real Estate Management + Construction Project Management und 2004 initiierte er den ersten Dualen Studiengang Bauingenieurwesen in Deutschland an der Bergischen Universität Wuppertal.

Zudem leitet er seit 2008 im Rahmen der Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit  ein Forschungscluster, das sich mit dem Erfassen, Kontrollieren, Steuern und Dokumentieren von Prozessen mittels RFID-Technik. Für diese Forschungstätigkeit wurde Manfred Helmus im Jahr 2012 mit der Konrad-Zuse-Medaille ausgezeichnet. Der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) ehrt damit Persönlichkeiten, die herausragende und zukunftsträchtige Leistungen in der Informatik im Bauwesen erbracht haben. In seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der LIST AG berät er das Unternehmen in strategischen und operativen Fragen.

Er ist Mitglied in der Arbeitsgruppe BIM der Reformkommission „Großbauprojekte“ des Bundesbauministeriums, die sich mit modellbasiertem Planen und Bauen befassen und untersucht im Rahmen von Forschungsprojekten, wie Lern- und Arbeitsprozesse beschaffen sein müssen, um Mitarbeiter qualitativ aus- und weiterzubilden und deren Gesundheit, Motivation und die Bindung an ihr Unternehmen zu fördern.

DR.-ING. DIPL.-WIRTSCH.-ING. ANICA MEINS-BECKER
Fachbereich D // Abteilung Bauingenieurwesen
Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft

Anica Meins-Becker ist, neben Ihrer Tätigkeit als Akademische Rätin am Lehr- und Forschungsgebiet Baubetrieb und Bauwirtschaft an der Bergischen Universität Wuppertal, bereits seit 2006 wissenschaftliche Projektleiterin in zahlreichen Forschungsvorhaben mit Projektmittelgebern aus Industrie und der öffentlichen Hand. Zu den Forschungsschwerpunkten zählen u.a. das prozessorientierte Planen, Erfassen, Kontrollieren, Steuern und Dokumentieren mittels AutoID-Techniken sowie das Forschungscluster Baulogistik. In diesem Bereich verfasste sie auch ihre Dissertation, die sie mit Auszeichnung absolvierte. Sie verfolgt zahlreiche Mitgliedschaften, wie z.B. im Arbeitskreis BIM des AHO, im DIN Arbeitskreis zum Thema RFID und PSA und in der Kommission für Forschung, Drittmittel und Graduiertenförderung (KII) der Bergischen Universität Wuppertal.

In den Jahren 1999 bis 2006 war sie u.a. als Projektleiterin bei der Streif Baulogistik GmbH im Bereich der Arbeitsvorbereitung verantwortlich für die qualifizierte Konstruktion und die statischen Berechnungen von Miet- und Sonderschalung sowie Rüstung, die Angebotsbearbeitung, die Kalkulation, die Abrechnung sowie die Projektabwicklung und Baubetreuung komplexer Bauvorhaben im Hoch-, Tief- und Ingenieurbau. Berufsbegleitend absolvierte sie in dieser Zeit an der Bauakademie Biberach ein Aufbaustudium zur Wirtschaftsingenieurin mit dem Titel „Unternehmensführung für Bauingenieure und Architekten“ (Inhalt: Betriebswirtschaft, Recht und Organisation im Baubetrieb). Das Studium des Bauingenieurwesens absolvierte sie 1999 erfolgreich an der RWTH Aachen.

UNIV.-PROF. DR.-ING. STEFFEN ANDERS
Fachbereich D // Abteilung Bauingenieurwesen
Lehr- und Forschungsgebiet Werkstoffe im Bauwesen

Steffen Anders ist neben seiner Tätigkeit als Leiter des Lehr- und Forschungsgebiets Werkstoffe im Bauwesen auch Leiter der Baustoffprüfstelle im Institut für Konstruktiven Ingenieurbau an der Bergischen Universität Wuppertal. Seit 2012 ist er sowohl Mitglied des Fachbereichsrates D „Architektur, Bauingenieurwesen, Maschinenbau und Sicherheitstechnik als auch des Abteilungsrates „Bauingenieurwesen“ im Fachbereich D an der Bergischen Universität Wuppertal und ist seit 2011 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der gabv – Gesellschaft der Alumni und Freunde des Bau- und Verkehrsingenieurwesens an der Bergischen Universität e.V.

Steffen Anders forscht zu den Themen: Ermüdung von Beton, Verhalten von Hochleistungsbeton bei hohen Temperaturen, zementgebundene Werkstoffe für Wärmespeicher, ultrahochfester Beton sowie Vergussmörtel und -betone für Sonderanwendungen wie Grouted Joints für Windenergieanlagen. Für seine Dissertation zu diesem Thema hat er im Jahr 2008 den „E.ON Future Award“, einen Wissenschaftspreis für herausragende Dissertationen, erhalten.

In den Jahren 2007-2010 war er Projektleiter in der Zentralen Bau- und Anlagentechnik der Bilfinger Berger AG, Mannheim und 2010 Arbeitsgruppenleiter für „Schädigung von Beton sowie Bauteilprüfung“ in der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), Berlin.

Er ist Mitglied im DBV (Deutscher Beton- und Bautechnik Verein), im VDB (Verband Deutscher Betoningenieure) und in der International Association for Bridge and Structural Engineering (IABSE) für die er in den Jahren 2011-2013 stellvertretender Delegierter der deutschen Sektion war.